Psalmopoeus pulcher
Datenblatt
Lebensweise / Verhalten
Lebensraum / Klima
Haltung im Terrarium
Subadult / Adult
Verpaarung
Aufzucht / Spiderlinge




Datenblatt: nach oben
psalmopoeus pulcher
Adultes Weibchen [177Kb]
Erstbeschreiber:
Petrunkevitch, 1925

Herkunft:
Panama (Süd-Amerika)

Größe:
bis 6cm Körperlänge

Futter:
Insekten





Lebensweise / Verhalten:
nach oben
Psalmopoeus pulcher baut, meiner Meinung nach, die ausgedehntesten Wohnröhren der 4 gängigen Psalmopoeus-Arten. Mein größtes Tier hat die komplette Höhe ihres 20x30x40cm (BxTxH) Terrariums dafür ausgenutzt! Außerdem scheint diese Art, auch anders als Ihre Gattungsgenossen, lieber in der Höhe zu Leben bzw. Ihr Gespinst dort zu erstellen. Alle 4 subadulten, bzw. adulten Tiere zeigen dieses Verhalten auf. Die Röhren werden jedoch auch, wie bei den anderen Arten, mit Erde und Rindenstücken getarnt.
Die Tiere verbringen einen Großteil ihrer Zeit darin und sind recht selten außerhalb des Unterschlupfs zu sehen. Dafür sind die wenigen Momente die man sie mal zu sehen bekommt die Wartezeit auf jeden Fall wert! Psalmopoeus pulcher ist vor allem nach einer Häutung sehr intensiv orange/ocker gefärbt und kann es mit so einigen anderen Schönheiten in der Vogelspinnenwelt locker aufnehmen ;)! Vor allem sehen die Tiere durch die dichte und lange Beinbehaarung sehr kompakt und kräftig aus. Sehr schöne Tiere!

Psalmopoeus pulcher dürfte mit der Psalmopoeus cambridgei zu den größten ihrer Gattung gehören. Psalmopoeus irminia & Psalmopoeus reduncus bleiben auf jeden Fall kleiner.

Auch diese Art ist wie ihre Artgenossen recht flink, meiner Meinung nach aber auch eher defensiv. Sie zieht sich bei größeren Störungen auch sofort in ihre Wohnhöhle zurück. Fressen tun die Tiere bei mir ohne Probleme.



Bild: Lebensweise #1 [113Kb]
Subadultes Männchen mit großem Hunger


Lebensraum / Klima: nach oben
Panama City | Panama | Mittelamerika
Herkunftsgebiet P.pulcher
Panama City | Panama | Mittelamerika
  • tropisches Klima
  • 45 Prozent des Landes sind von Wäldern bedeckt

  JAN FEB MAE APR MAI JUN JUL AUG SEP NOV OKT DEZ
 Ø MaxTemp.: 31 32 32 32 31 30 30 30 30 29 30 31
 Ø MinTemp.: 21 21 22 23 23 23 23 23 23 23 23 22
 Ø NS in mm: 27 10 12 52 145 195 112 175 250 260 195 90
 Panama City | Höhe: ?m | geografische Koordinaten: 8°57'N 79°32'W



Haltung im Terrarium: nach oben
Meinen Psalmopoeus pulcher Weibchen leben in B20 x H40 x T30 Terrarien, welche ich mit 5-6cm Erde aufgefüllt habe. Darüber eine kleine Schicht mit (Pinien-)Rindenmulch, ähnlich wie bei den anderen Psalmopoeus Arten.
Dementsprechend dann natürlich auch einige Äste als Klettermöglichkeiten und als Grundpfeiler für ihre Wohnhöhlen.

Den Boden gieße ich jede Woche einmal ein wenig und fülle dabei auch die Trinkschale wieder auf. Auch hier sprühe ich ab und zu mal an das Gespinst, was eine kurze Regenphase simuliert. Hält man die Tiere relativ trocken kommen sie dann häufig aus ihren Verstecken um eine Wasserablagerung zu finden und dort zu trinken.



Bild: Haltung im Terrarium #1 [119Kb]
Ausgedehnte Wohnhöhle einer Psalmopoeus pulcher Dame



SubAdult / Adult: nach oben
Junge Tiere der Psalmopoeus pulcher haben ein dunkles Abdomen, welches mit den kommenden Häutungen immer heller wird. Adulte Tiere haben dann nur noch eine kleine dunkle Stelle bzw. ein leichtes Muster.
Bis zur Reifehäutung der Männchen sehen beide Geschlechter gleich aus. Erst mit der RH bekommt der P.pulcher Bock sein eintönig blass orangenes Kleid. Auch das Abdomen ist jetzt bei ihm komplett hell gefärbt.

psalmopoeus pulcher
Adultes Männchen [138Kb]
  psalmopoeus pulcher
Adultes Weibchen [99Kb]

Bild: SubAdult / Adult #3 [88Kb]
SubAdulte Psalmopoeus pulcher - Detailansicht

Bild: SubAdult / Adult #4 [159Kb]
SubAdultes Männchen mit dunklem Abdomen

Bild: SubAdult / Adult #5 [114Kb]
Adultes Männchen - detailansicht



Verpaarung: nach oben
psalmopoeus pulcher
P.pulcher Annäherung des Männchens [109Kb]
  psalmopoeus pulcher
Der Akt [104Kb]



Zur Verpaarung von Psalmopoeus pulcher setzt man das Männchen zu dem, am besten eingelebten, Weibchen ins Terrarium. Sobald er ihre Anwesenheit bemerkt, meistens durch das finden ihres Gespinstes, fängt er an zu Zittern. Nach kurzer Zeit sollte nun das Weibchen aus der Höhle kommen und es ihm gleich tun. Der eigentliche Akt geht dann auch recht schnell vonstatten, jedoch haben sich meine Tiere bei einer "Session" gleich mehrfach hintereinander verpaart, oder einen längeren Zeitraum dazwischen. Nach der Verpaarung geht das Weibchen meistens friedlich in ihre Wohnhöhle zurück.

Auch diese Art soll zwei Kokons nach nur einer Verpaarung bauen.



Aufzucht / Spiderlinge: nach oben
Meine erste Psalmopoeus pulcher Verpaarung fand am 16.03.2004 statt, woraufhin das Weibchen mir am 11.06.2004 einen Kokon baute, welcher sich auch als befruchtet herausstellte. Am 27.07.2004 nahm ich den Kokon dem Weibchen weg welches darauf hin ihre komplette Wohnröhre, auf der Suche nach dem Kokon, regelrecht zerfetzte! Das tut einem schon immer etwas Weh wenn man das mit angucken muss, aber bevor ich die ganzen Slings einzeln aus dem Terrarium fangen muss... Vielleicht lasse ich den zweiten Kokon, sofern es ihn geben wird, bis zum Ende bei dem Weibchen. Ist ja auch immer wieder Interessant...
Den Kokon öffnete ich dann und erkannte, dass sich der Nachwuchs im Larvenstadium befand. Ich schätzte die Anzahl auf ca. 100 Tiere. Leider häuteten sich (Mitte August) vielleicht nur die Hälfte in die erste Fresshaut, was ich auf eine zu trockene Zeitigung zurückführe. Seltsam dabei ist nur, dass die gleiche Zeitigungsmethode bei den P.irminias prima funktioniert hatte...

Zu den Spiderlingen kann ich noch nicht viel sagen, verhalten sich aber bis jetzt recht gattungsspezifisch. Halte sie noch alle zusammen. Die meisten haben sich zusammen kleine Wohngespinste gebaut, andere haben sich vereinzelt irgendwo niedergelassen oder wandern herum.

psalmopoeus pulcher
Kokon [89Kb]

  psalmopoeus pulcher
Geöffneter Kokon mit PräLarven [48Kb]
 
psalmopoeus pulcher
P.pulcher Larven [60Kb]

  psalmopoeus pulcher
Dunkle Larven kurz vor der Häutung [72Kb]

Bild: Aufzucht #5 [91Kb]
P.pulcher Ei im Detail auf Millimeterpapier

Bild: Aufzucht #6 [104Kb]
P.pulcher Larve im Detail auf Millimeterpapier

Infopages
Favorite-Links